Polstergestelle und hochwertige Holzspielwaren werden bei der Firma Hermann Bätz GmbH & Co KG hergestellt.

Mit Stolz schauen wir zurück auf über 80 Jahre Firmengeschichte, die uns Verpflichtung und Herausforderung für die Zukunft ist.

Die Anfänge der Firma lagen im Jahr 1929, als Hermann Bätz die Wagnerei des Vaters übernahm und den Betrieb Zug um Zug erweiterte. Den sich ändernden Anforderungen des Marktes passte man sich frühzeitig an, indem mit der Herstellung von Polstergestellen begonnen wurde. Kunden waren vorwiegend in der oberfränkischen Polstermöbelindustrie zu finden.

Bald schon wurden die Räumlichkeiten in der Ortsmitte zu klein. Deshalb baute man ein neues Firmengebäude am Ortsrand von Birkach am Forst, das 1972 bezogen wurde.

Arno Bätz, der Sohn des Firmengründers übernahm 1973 die Firma und erweiterte im Jahre 1979 um eine Montagehalle.

Ab 1984 übernahm die Ehefrau Rosemarie Bätz die Geschäfte unter der Firmierung Hermann Bätz KG. Der Betrieb entwickelte sich unter ihrer Leitung zu einem leistungsstarken Partner der Polstermöbelindustrie.

Ab 1989 bekam Rosemarie Bätz Unterstützung von ihrem Sohn Rainer Bätz, der das Unternehmen 1995 übernahm. Gleichzeitig wurde die Firma zur Hermann Bätz GmbH & Co KG umfirmiert.

1989 wurde um eine weitere Lagerhalle erweitert.

 

Bereits Anfang der 90er Jahre wurde die CNC-Technologie mit einem Bearbeitungszentrum eingeführt. Für mehr Kundenservice im Polstergestellbereich als auch für die Fertigung von Holzspielwaren wurde eine Lackiererei errichtet.

Seit 1999 werden verstärkt Qualitätsspielwaren aus Holz sowie Kleinmöbel hergestellt, die seitdem auf dem eigenen Messestand der Internationalen Spielwarenmesse Nürnberg ausgestellt und international vertrieben werden.

Für die Kunden aus der Polstermöbelbranche wurde die Wandlung zum Dienstleister vollzogen. Der Service umfaßt neben der Serienfertigung in “just-in-time” Belieferung auch die Entwicklung und Anfertigung von Mustergestellen sowie die Betreuung der Kunden bis zur Serienreife.

 

Ab 2000 wurde der Maschinenpark kontinuierlich erweitert. Die Anschaffung von weiteren CNC-gesteuerten Maschinen garantiert hohe Qualität bei einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

2010 Anbau eines Bürogebäudes.

 

Heute verfügt die Hermann Bätz GmbH & Co KG über einen sehr modernen Maschinenpark mit mehreren CNC-Bearbeitungszentren und kann somit qualitativ hochwertige Polstergestelle und Holzspielwaren zu attrakiven Preisen herstellen.

3-Achs-, 4-Achs- und 5-Achstechnik kommt zum Einsatz.

 

Bei der Beschaffung von Massivholz sowie Holzwerkstoffen achten wir besonders auf Herkunft und Qualität der Rohstoffe. Unsere Bezugsquellen sind nach PEFC oder FSC zertifiziert. Die Einhaltung der EU-Holzverordnung Nr. 995/2010 ist gewährleistet.

 

Als besonderen Service führt die Hermann Bätz GmbH & Co KG auch Vorpolsterarbeiten durch.

 

Ein eigener Fuhrpark steht für die Auslieferung der  Polstergestelle und Holzspielwaren zur Verfügung.